EMC – ElektroMobilitätsClub

ARBÖ – Der 34. Große Österreichische Automobil Preis

Die traditionsreichste und beliebteste Autowahl Österreichs, der Große Österreichische Automobil-Preis des ARBÖ-Klubjournals FREIE FAHRT, ging gestern Abend im Colosseum XXI in Wien-Floridsdorf über die Bühne. ARBÖ-Präsident KommR. Dr. Heinz Hofer und ARBÖ-Generalsekretär KommR. Mag. Gerald Kumnig konnten mit rund 400 Gästen das Who is Who der heimischen Automobilindustrie begrüßen. Aber auch Prominente wie der Snowboard-Weltmeister Benjamin Karl gaben sich bei der Gala ein Stelldichein. „Der 34. Große Österreichische Automobil-Preis hat einmal mehr gezeigt, welche Bedeutung das Automobil hat. Auch wenn die Mobilitätslösungen immer vielfältiger werden, so zeigt der heutige Abend, dass die Individualmobilität auch in Zukunft einen wichtigen Stellenwert im Mobilitätsverhalten der Österreicher haben wird“, so KommR. Mag. Gerald Kumnig, ARBÖ-Generalsekretär, anlässlich der Preisverleihung.

 

34. Großer Österreichischer Automobil-Preis 2017 des ARBÖ; © ARBÖ/Bildagentur Zolles KG/Christian Hofer

Umweltpreis an Kreisel Electric

Mit dem oberösterreichischen Unternehmen Kreisel Electric wurde im heurigen Jahr ein innovatives Unternehmen aus dem Bereich der E-Mobilität mit dem ARBÖ-Umweltpreis ausgezeichnet. Die ARBÖ-interne Jury würdigt damit die Verdienste der drei Brüder aus dem Mühlviertel, die innerhalb weniger Jahre zu einem „big player“ der E-Mobilität aufgestiegen sind und mittlerweile weltweit erfolgreich tätig sind.

 

Das Hauptprodukt von Kreisel Electric ist eine für die Automobilbranche zur Verwendung in Elektro- oder Hybridfahrzeugen vorgesehene Batteriezelle, welche durch ihr geringes Gewicht und ihre hohe Kapazität auffällt. Kreisel verwendet kleine Rundzellen, welche durch Laser verbunden werden.